Oase

… und an der „Oase“ …

… bin ich auch schon wieder gewesen, getreu dem Motto: Lieber nochmal fliegen als (so wie gestern, als ich nach einer verzweifelten Suche nach einem neuen Startplatz in der Nähe mit schlechter Laune wieder heimgekehrt bin) gar nicht fliegen.

Das Umguck-Foto gibt es > hier <, das Video wird wahrscheinlich ein paar Tage auf sich Warten lassen müssen.

 

ReUpload mit minimalen Änderungen

So habe ich bei der Gestaltung der eingeblendeten Titeln etwas dazugelernt (natürlich in Try & Error) und Farben, Belichtung und Kontraste minimal angepasst.

 

 

Bevor ich wieder gar nicht spiele …

… spiele ich doch lieber noch einmal dort, wo ich schon gespielt habe.

Dachte er sich und ging nach Feierabend der Einfachheit halber mit seinen vier Paparazzo-Kolibris wieder zu der „Oase“ hier in der Feldmark.

Nützschanix: Das Ziel ist es nach wie vor, sich mit dem Spielzeug und seinen vorprogrammierten Manövern und natürlich der Lenkung vertraut zu machen.

Was ich allerdings bereits zum jetzigen Zeitpunkt sicher zu wissen glaube: Die Abstände einigermaßen richtig einzuschätzen, wird mir wahrscheinlich in diesem Leben nicht mehr gelingen. So kommt es dann eben des vorderen Sensors wegen mal zum Stocken, obwohl ich eigentlich dicht über die Pflanzenreihen dahin rasen möchte …

 

 

Und ein Foto zum Selber-Drehen gibt es auch – aber scheinbar des gestern Abend herrschenden Windes wegen sieht das irgendwie ein wenig merkwürdig aus.

Nochmal: Nützschanix.

Bitte > hier < entlang.

 

 

Schon wieder an der „Oase“

Immer noch lange nicht so, wie ich es mir vorstelle … aber immerhin war ich endlich mal wieder kurz auf und davon …