Blüte

Den Gartenpunk …

… habe ich zuletzt glaube ich mit der Nikon D70 und dem Sigma „Gummi-Tele“ fotografiert.

Das hier stammt aus dem Smartphone, ohne weitere Bildaufbereitung.

 

 

Durchdringung

Was ich auch noch nie gesehen habe – unter Anderem, weil ich mich möglichst nie oder nur kurz in der Natur aufzuhalten pflege – ist eine durch eine Geranie hindurchwachsende Malvenblüte.

Guck? Und das ganze in Bad Terrassien, jenseits der als Windschutz dienenden Scheibe zur Linken meines Sitzplatzes, gegen die die Wespen immer mit so einem lustigen Knackgeräusch gegenzudasseln pflegen.

:-)

Für das Foto bin ich natürlich aufgestanden und habe mich auf die andere Seite der Scheibe begeben.

.

Bad Mohn risin‘

… oder auch: „Ich weiß, was Du neulich schnappgeschossen hast“.

Nämlich Mohn in Vadderns Garten, und der ist verdammt schwer schnappzuschießen, weil er bei jedem klitzekleinen Anflug von der Ahnung einer Vorankündigung eines nächste Woche vielleicht eintreten Lufthauchs infolge einer beim Nachbar-Nachbarn zugeschlagenenen Stalltür sofort einen hektischen Tanz aufzuführen beginnt, der ihn fast sicher unscharf auf das Foto kommen lässt.

Das Leuchten der Blüten aber hat dann doch dafür gesorgt, dass ich genug Geduld aufbringen konnte, um die Blüten einigermaßen scharf abzuspeichern.

Wie gehabt nur ein Schnappschuss zum „nur mal Zeigen“.

.