Nochmal wieder an den Kreidegruben /5

.

Wir schreiben immer noch den 21. August und befinden uns immer noch an den Kreidegruben bei Lägerdorf – dieses Mal allerdings mitten in der Grube „Heidestraße“, allerdings über einem meiner nicht fundierten Einschätzung nach über einem Baggersee in einem nicht mehr bearbeiteten Teil der Grube.

Mich faszinierte hier neben dem Grün des Wassers „unter uns“ vor Allem, was der Mensch da für Rampen und Wege in den Stein gehauen hat.

.

.

Eine Antwort auf Nochmal wieder an den Kreidegruben /5

  • Das ist wohl eine logistische Leistung, wie und warum man gerade an dieser oder jener Stelle gräbt und Straßen anlegt, bis so eine Grube komplett erschöpft ist. Ich nahme an, dass man dazu Bergbauingenieur studiert haben muss, um die Arbeitsgeräte so gut zu dirigieren, dass es Sinn macht. Ohne deine Unterstützung aus der Luft hätte ich auch nie und nimmer darüber nachgedacht und mich dafür interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.