am Westrand meines Dorfes /4

.

Für das letzte Umguckfoto vom 2. Oktober befinden wir uns recht dicht über dem Abhebeplatz in der Feldmark zwischen „meinem“ Dorf und dem benachbarten Tangstedt.

.

.

2 Antworten auf am Westrand meines Dorfes /4

  • Mir gefällt, wie bei euch überall zwischen den Äckern Grünstreifen sind. Die fehlen bei uns fast vollständig, weil bei jeder kleinen Straße alle Bäume gerodet werden, weil sie zu gefährlich für besoffene Verkehrsteilnehmer sind.

    • Das sind die sogenannten „Knicks“, die sind charakteristisch für unser Bundesland, denke ich.

      War jedenfalls damals im „Heimat- und Sachkunde-Unterricht (HuSU)“ ein wichtiges Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.