zwischen Ellerbek, Tangstedt und Rellingen /4

.

Für den Entstehungsort des heute zu zeigenden Umguckfotos vom 24. Oktober kann ich mit bestimmtheit Feststellen,. dass es sich um Rellingen handelt – schließlich bin ich auf meinem Weg zur Arbeit jahr(zehnt)elang dort vorbei gekommen und weiß daher, was auf dem Ortsschild steht.

.

.

2 Antworten auf zwischen Ellerbek, Tangstedt und Rellingen /4

  • Auf den ersten Blick frug ich mich, was der Gärtner wohl ohne Kunststofffolien täte? Seit man über das Thema Plastikvermeidung spricht, fällt es mir immer mehr auf, vor allem weil ich selbst versuche, ohne Kunststoff auszukommen und dabei daran denke, wie unsere Urahnen ihre Probleme gelöst haben. Aber so ganz geht es wohl nicht und in diesem Fall sieht das schon gewaltig nach Müll aus. Auf dem Boden fällt es gar nicht so auf, aber aus der Luft zeigst du die Dimensionen sehr gut

    • Stimmt … mir fällt bei den Blicken von oben auch oft auf, wie erstaunlich viel Kunststoff da in der Landschaft „verbaut“ ist.

      Mir fehlt das Wissen, um kompetent bewerten zu können, ob es Alternativen gibt.

      Solange das Zeug wieder- und wieder- und wiederverwendet wird, ist es vielleicht nicht ganz so schlimm … allein mir fehlt der Glaube …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.