Covid-19

Weshalb wir die Ausrottung wahrscheinlich verdient haben

.

Wir haben Pandemie.

Seit über zwei Jahren.

Wir haben ganz frisch dazu die „Omikron“-Variante des Corona-Virus, von der man bereits recht sicher weiß, dass sie noch ansteckender ist als ihr Vorgänger „Delta“.

Da machen bei mir im Bundesland an Heilig Abend und am ersten Weihnachtstag mehrere Discos auf, in denen nach „2G Plus“ eingelassen wird.
Erlaubterweise!

Nun hat sich für jede dieser Tanzlustbarkeiten mindestens ein Corona-Infizierter gefunden.

„Konnte ja niemand mit rechnen!“, oder?

.

Und es wird noch viel besser: In mehreren Fällen gibt es keine Kontaktdaten der Gäste.

In einem Club in der gar nicht so weit von meinem Wohnort entfernten Gemeinde Henstedt-Ulzburg zum Beispiel sind es circa 800 Gäste von diesen zwei Abenden.

Ungefähr die Hälfte davon kam mit Online-Voranmeldung – für diese Teilnehmer liegen Kontaktdaten vor.

Knapp 400 Menschen aber sind alleine an dieser Discothek über die „Abendkasse“ (oder wie auch immer das heissen mag) eingelassen wurden und mussten keine Kontaktdaten angeben.

.

Wir leben über zwei Jahre lang in dieser Pandemie. Der Großteil von uns ist vernünftig und verbietet sich selber jede Freizeitaktivität, die Kontakt mit Anderen bedeuten könnte. Setzt sein Leben auf Sparflamme, was für mich persönlich zwar ganz in Ordnung ist, für die Mehrzahl aber eine empfindliche Einschränkung der Lebensqualität bedeutet.

Und dann lassen wir eine (Reihe von) Veranstaltung(en) zu, auf der Menschen ohne valide Angabe von Kontaktdaten auf engem Haufen tanzen, singen, schwitzen und atmen?

.

Ihr wollt mich doch alle verarschen.

.

Passend dazu gestern Abend noch die Schlagzeile in der Lokalzeitung, in der Timo R. aus R. feststellt, dass er an Silvester Feuerwerk für 1.400 Euro verbrennen will, weil das für ihn Freiheit bedeutet.

.

Es ist schon ganz richtig, dass unsere Radioteleskope auf der Suche nach Intelligenz von der Erde weg gerichtet sind …

.