Nochmal wieder an den Kreidegruben /8

.

Im letzten (oder vorletzten – ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich das Selfie zeigen soll) Umguckfoto vom 21. August in Lägerdorf befinden wir uns heute über der südwestlichen Ecke der Grube „Schinkel“, unterhalb der Kreidefabrik.

.

.

Hier hatte ich eigentlich auch dichter an den Grubenrand heranfliegen wollen, weil mich der „Strand“ da unten sehr gereizt hat – aber irgendwie bin ich im Einschätzen „meiner“ Position zu einem Punkt auf dem Boden noch nicht so gut, wie ich es gerne wäre.

Vielleicht muss ich mir angewöhnen, künftig nach dem Stoppen der Videoaufnahme erst die Kamera nach unten zu richten und so meine Position zu überprüfen.

Andererseits würde damit das relativ nahtlose Fortsetzen des Filmes sabotiert …

.

2 Antworten auf Nochmal wieder an den Kreidegruben /8

  • Dabei hättest du doch eigentlich eine Hinderniserkennung und solltest richtig nah dran kommen? Mein Spielzeug hat das leider ja nicht und ich bin ein echter Schisser, wenn da irgendwo Bäume in der Gegend rumstehen.
    Aber dieser Flug am Gelände ist schon sehr gut und mir gefällt da auch das Licht, denn das kann ich ja meistens schlecht abschätzen.

    • Das mit der Hinderniserkennung nach vorne und hinten stimmt natürlich, aber ich vertraue nicht darauf, dass ich es rechtzeitig registriere.

      Und es ging eigentlich in diesem Fall gar nicht um eine etwaige Sorge, der Felswand zu nahe zu kommen – ich dachte einfach, dass ich schon ungefähr dort bin, wo ich hin wollte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.