Noch kurz bei Winzeldorf /Film

.

Wir sind wieder bei bewegten Bildern angekommen – dieses Mal vom dritten Abheben am 10. Oktober 2021, unternommen in der Feldmark von Winzeldorf.

Gegen Ende sogar mit Landwirtsverfolgung.

.

.

3 Antworten auf Noch kurz bei Winzeldorf /Film

  • Dazu passt wunderbar ein Witz aus dem Playboy, den ich gerade in einem Newsletter hatte:
    Ein ostfriesischer Bauer trifft auf einer Landwirtschaftsmesse einen Farmer aus den USA. „Mein Gut und meine Felder sind so groß“, sagt der amerikanische Farmer, „wenn ich morgens mit dem Traktor am ersten Feld losfahre, bin ich abends immer noch nicht an der Grenze meiner Ländereien angekommen.“ Der ostfriesische Bauer winkt ab: „Das kenn ich. So einen Trecker hatte ich auch mal.“
    Den Verfolgungsflug hinter dem Traktor finde ich klasse …

    • Diese ganze Verfolgerei könnte ich mir natürlich viel einfacher machen, wenn ich einfach von 2160p zu 1080p herunter wechseln und dann es dann mittels „Active Track“ der Drohne selbst überlassen würde – aber wer will schon die Qualitätseinbuße hinnehmen?

      Meine Mavic 3 kann das wohl auch in großer Auflösung, und daher freue ich mich schon auf die erste Gelegenheit, in der ich das ausprobieren kann.

      • Ich bin ja schon gespannt auf die ersten Videos und ob es dann am Monitor einen klaren Unterschied gibt. Was sich wohl verändern dürfte, ist die Grösse der Videos, wobei ich bei manchen Videos schon jetzt merke, dass die Qualität automatisch verringert wird, weil bei mir der Download zu langsam passiert. Bei den Rundumfotos muss ich ein paar Sekunden warten, bis ich die ganze Qualität bewundern kann. Aber bei den Videos sind vor allem die ersten 30 Sekunden nach dem Abheben verschwommen, dann scheint die Übertragungstechnik ordentlich zu arbeiten. Nur bin ich mit meinen technischen Gegebenheiten kein Maßstab, denn bis vielleicht mal Glasfaser kommt, bin ich dann schon im Altersheim …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.