erneutes Nützennutzen /4

.

Andere Kuhle, anderes Gerät – aber doch beides nicht neu.

Und dann wieder doch.

Oder anders.

Wer genau hinschaut, erkennt, wie heftig das Fähnchen im Wind weht.

.

.

2 Antworten auf erneutes Nützennutzen /4

  • Dieses Foto finde ich wieder sehr gut gelungen und wenn ich mir das Fähnchen ansehe, dann bewundere ich deinen Mut, die Neue dem Wind auszusetzen.
    Ich war gestern trotz Flugverbot am Berg, weil ich auf der anderen Seite von der Bahn aus ein Rapsfeld entdeckt habe und da kam mitten im Flug kräftiger Wind auf, der mal wieder für Alarm am Display gesorgt hat und Verbindungsabrisse ohne Ende fabriziert hat. Ich hatte keine Ahnung, wo die Drohne war und die Rückholung wollte wegen fehlendem GPS nicht funktionieren. Aber irgendwie kam dann doch noch ein Kontakt zustande, aber ich packte nach dem zweiten Flug die Drohne in den Rucksack und hatte genug.
    Manchmal ist doch so eine Drohne purer Masochismus *g*

    • Puh, ja … da hätte ich auch schon wieder Schweißausbrüche und Pulsrasen gehabt.

      Die Mavic 3 verhält sich eigentlich recht stabil im Wind. Ich hatte bereits vor dem ersten eingenen Flug ein Video gesehen, in der ein Youtuber sie bei recht starkem Wind an einer Hafeneinfahrt bewegt hat – das hat beeindruckt und beruhigt.

      Das hier war es: https://youtu.be/opBrhp3Ti-8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.