Das vierte Mal an den Kreidegruben /6

.

Wir sind wieder zurück in der Grube „Schinkel“, und zwar in deren südwestlichen Ecke – zu Füßen des Kreidewerks.

.

.

4 Antworten auf Das vierte Mal an den Kreidegruben /6

  • Wenn da jetzt die Aliens landen und sich umgucken, starten die wieder durch und flüchten oder gehen sie der Kreide auf den Grund? Ich kann mich grade auch an keinen Film erinnern, der in so einem Ambiente gespielt hätte, dabei wäre das doch wirklich DIE Location für einen Thriller.

    • Oh ja … da spielt sich gleich ein Film vor meinem inneren Auge ab.

      Vaddern findet beim Dynamitfischen eine Leiche und meldet dies seinem Sohn Frank, der sogleich mit K.F. Boerne zum Tatort eilt. Derweil geht Faber den ersten Tatverdächtigen auf den Sack, nachdem Tschiller ihm den Weg dorthin freigeschossen hat.

      Am Ende klären aber Dorn und Lessing den Fall.

      Nein, ich gucke gar nicht so viel „Tatort“.

      ;-)

      • Bei unserem letzten Dreh im September für Soko Wien musste die „Leiche“ vier Stunden halbnackt auf Asphalt liegen. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass ich laut deinen Angaben mindestens vier Stunden als Wasserleiche in dem grünen Wasser liegen müsste und zwar möglichst bewegungslos … das ist der wahre Horror *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.