Aufgeschnappt

aufgeschnappt

.

Statt jeden Tag einen neuen Beitrag mit jeweils einem Zitat gibt es dieses Mal in konzentrierter Form einige letzten Monat aufgeschnappte Weisheiten, die mir gut gefallen haben:

.

Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht,
Das Kind zu formen,
sondern ihm zu erlauben,
sich zu offenbaren.

(Maria Montessori)

.

.

Humorlose Leute sind immer das Lustigste.

(Helge Schneider)

.

.

Provinz ist da,
wo man die Lehrer zu den Intellektuellen zählt.

(Andreas Rebers)

.

.

Was wir bei anderen Sünde nennen,
ist bei uns selbst ein Experiment.

(Ralph Waldo Emerson)

.

.

Eine Diskussion hat nur dann einen Sinn,
wenn man nicht von vorneherein entschlossen ist,
Recht zu behalten.

(Hans Clarin)

.

.

Manche Leute trinken so oft auf die Gesundheit anderer,
bis die eigene ruiniert ist.

(Heinz Schenk)

.

.

Der beste Teil der Schönheit ist der,
den ein Bild nicht wiedergeben kann.

(Francis Bacon)

.

.

Keiner kommt von einer Reise so zurück,
wie er weggefahren ist.

(Graham Greene)

.

.

Unsere Kraft ist immer nur ein Gefühl,
das sich aus der Schwäche der anderen ergibt.

(Joseph Conrad)

.

.

Auch eine schwere Tür
hat nur einen kleinen Schlüssel nötig.

(Charles Dickens)

.

.

Warum soll ich heiraten und einen Mann unglücklich machen,
wenn ich Single bleiben und tausend unglücklich machen kann.

(Sarah Jessica Parker)

.

.

Die ständige Sorge um die Gesundheit
ist auch eine Krankheit.

(Platon)

.

.

1 2 3 35