vorbereitende Info

So. Fertig.

Jetzt geht es erst einmal Fußball gucken (Dresden gegen Pauli, danach Bundesliga Konferenz), und dann kann ich mich daran machen, die Fotos für den Upload in die Galerie hier vorzubereiten.

Bedenkt man, dass der Abstecher an den Kanal wieder nur sehr kurz gewesen ist, bin ich rein hinsichtlich der Quantität mit der Ausbeute schon einmal zufrieden.

Stay tuned, wie der Nordskandinavier so sagt, nä.

.

aufgeschnappt

.

Santiano sind so eine Art … ‚Unheilig‘ für Leute mit Booten.

(Torsten Sträter)

.

Also ich mag „Santiano“ durchaus.
Ich könnte mir ihr Gesamtwerk zwar nicht unbedingt auf Shuffle und Repeat den gesamten Abend lang anhören, aber so ab und an mal den einen oder anderen Titel eingestreut – das kann nicht schaden.

Deutlich mehr allerdings mag ich Torsten Sträter, von dessen Programm „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“ der erste Teil derzeit > hier < in der Mediathek der ARD zu sehen ist.

.

.

Warte, Arbeiten

Bis die Foto-Ausbeute von meinem Aufenthalten in Transhaustürien am letzten Samstag hier auf der Website erscheint, wird es noch ein klein wenig dauern – irgendwie geht mir das Aufbereiten der Fotos von Mal zu Mal schwerer von der Hand.

Zuletzt war ich an einem Panorama am Herumfriemeln, bei dem ich mich dann doch mit der > hier < (bitte auch hier mit der rechten Maustaste anklicken und „In neuem Fenster öffnen“ (oder sinngemäß) wählen) gespeicherten Version zufrieden geben musste, weil auch die HDR-Funktion des jüngst erschienenen PaintShop Pro 2020 nur bis zu einer gewissen Größe mit den Dateien zurecht kommt.

Das hat mit dem neulich hier in der misslungenen Version gezeigten ersten Panorama noch geklappt, mit dem zweiten aber wurde es aus mir nicht bekannten Gründen nichts – und dies trotz der Skalierung auf eine kleinere Breite als jener des ersten Panoramas.

Ich habe es aufgegeben und muss dann eben mit dem Ausbrennen zu den Ecken hin leben.

.

Ihr habt alle die Wahl.

Schreibt die Sportschau heute morgen in einer Meldung:

Die meisten deutschen Spitzensportler außerhalb des Fußballs sind bereits froh, wenn sie den Kopf finanziell über Wasser halten können.

Meine Meinung dazu: Ihr seid alle auf das allerherzlichste eingeladen, Euch ebenfalls von 7.oo  Uhr (offiziell. In Wahrheit sitze ich (weil ich ein Idiot bin) bereits seit kurz nach 6.oo Uhr da) bis 17.oo Uhr im Büro zu setzen und in jeder Minute fünf Mal die Welt zu retten, um dann ohne nennenswerte Lust auf soziale Kontakte einfach nur noch grußlos einzuschlafen.

Nee, echt jetzt! Das ist wirklich kein Witz!

Wenn es Euch nicht gefällt, für Euer Hobby so zu bezahlt zu werden, dass Ihr davon leben könnt – dann müsst Ihr das nicht tun!

.