Muss und kann man nicht verstehen

.

Da wandert also ein Kerl nach Neuseeland ein … und tötet wahllos Menschen, weil er Einwanderer hasst.

Warum so ein Arschloch-Idiot statt einer Endlosschleife aus Auspeitschen und Aufpäppeln auch noch ein faires Gerichtsverfahren bekommen wird, ist dem Bauch nur schwer verständlich zu machen.

Das ist einer dieser Momente, in denen ich froh und dankbar bin, dass eben nicht der Bauch, sondern der Kopf das Sagen hat.

.

2 Antworten auf Muss und kann man nicht verstehen

  • Vor über hundert Jahren gab es mal ein Buch, dass schon mein Vater als Kind gelesen hatte und schwer begeistert war. Ich habe es auch als Jugendlicher gelesen und nicht so recht verstanden. Es hieß „Feuer und Schwert im Sudan“ und war von Rudolf Carl Slatin Pascha. Heute gibt es das wohl nur mehr antiquarisch. Aber darin ist genau diese Problematik von IS und Anhängern und radikaler Religionsausübung so exakt beschrieben, dass man sich fragt, warum diese „Warnung“ keiner ernst genommen hat? Ich bin beileibe kein Rassist, aber wer anderer Menschen Wohl vorsätzlich gefährdet, gehört aus dem Verkehr gezogen und damit meine ich nicht, dass man ihn in unseren Gefängnissen besser durchfüttert als so mancher arbeitender Mensch leben muss, und ihn dann vermeintlich geläutert wieder auf die Menschheit loslässt. Und da können mich alle Gutmenschen gefließentlich am Gesäß beschnuppern und mehr …

    • Ja, das ist ein gefährliches Thema – allzuschnell wird man in eine Ecke gestellt, in die man nicht gehört.

      Aber es ist eben nicht komplett von der Hand zu weisen, dass es einige Gruppierungen gibt, denen Gewaltbereitschaft und Feindlichkeit anderen Gruppierungen gegenüber beinahe in die Wiege gelegt zu sein scheint.

      Und damit sind nicht nur Sachsen gemeint …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.