Mohnpflichtfoto

.

Auch von heute, auch mit dem Smartphone, auch aus Paps ihm sein Garten.

.

 

 

.

2 Antworten auf Mohnpflichtfoto

  • ich mag die Bildgestaltung mit dem zweiten Stengel da oben drüber und die Farben sind auch hier wieder erstklassig … ich habe mir vorige Woche angesichts der Tatsache, dass mein Hundeknochen keinen Ton mehr von sich geben wollte, so ein neues Nervteil mit drei Objektiven geholt, aber bislang konnte ich mich nicht dazu aufraffen, die angeblich tolle Qualität zu testen. Bei 36 Bieren im Schatten ist mir der Griff danach zu feucht und das soll ja noch die ganze Woche mit den Saharatemperaturen so weitersteigen. Vielleicht teste ich dann ja nächsten Monat in Rostock, wenn der nächste Enkel das Licht der Welt erblicken soll, aber irgendwie neige ich bei den flachen Dingern zum Zittern und so einen Beruhigungsstick chinesischer Herkunft schnalle ich mir nie und nimmer dran, denn Selfies mache ich unter Garantie nicht.

    • Ich muss gestehen, dass hier gar nicht so viel bewusste Gestaltung im Spiel gewesen ist: ich habe mich vornüber gebeugt und das Smartphone weit nach unten gehalten und dann mehrmals abgedrückt – verbunden mit einigen Stoßgebeten zum Fliegenden Spaghettimonster, dass doch bitte mindestens einer der Schüsse scharf werden möge.

      Am PC habe ich dann nur eine LED-Leuchte nahe der hinteren Knospe weggelogen.

      Ja, und so ein Selfie-Stick kommt mir definitiv auch nicht ins Haus.

      Aber das Smartphone wird für mich immer mehr zu einem ernstzunehmenden Werkzeug in der Mal-eben-schnell-nebenbei-Knipserei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.