Mein Leben als Hindernis

.

Da denkst Du immer, Du hast jetzt wirklich alles gesehen – und dann kommt das Leben und sagt Dir: Nee.

Der im Zuge der A7-Verbreiterung vorherrschenden Verkehrsbehinderungen und -verlangsamungen auf der B4 wegen fahren im Moment viele ortsfremde Verkehrsteilnehmer abkürzend durch den Wald und das Wohngebiet, in dem auch mein Haus wohnt.

Wie es Wohngebieten nun einmal so eigen ist, so gilt auch hier eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h, was an den Eingängen unserer Siedlung mittels bestens sichtbar angegebrachtem Verkehrszeichen 274.1-50 auch dem ortsunkundigen Fahrzeugführer gegenüber kenntlich gemacht ist.

Der Fahrer des Geländewagens HH-DZ-irgendwas, der bereits im Wald in meinen Kofferraum zu fahren versucht hat, ist offensichtlich von der Pflicht sowohl zur Einhaltung des Tempolimits als auch der Vorsicht entbunden – anders kann ich mir nicht erklären, dass er auf recht enger Siedlungsstraße mit quietschenden Reifen an mir vorbeizog und den in Nacht-Tarn gekleideten Gassigänger dazu gezwungen hat, kurzfristig mit der Hecke zu verschmelzen.

Leute, geht’s denn noch?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.