Kreativfrühstück

.

Als jemand, der beim Frühstück gerne viele Aromen im Mund aber wirklich nicht gerne so viel Masse wie dafür eigentlich erforderlich im Bauch hat, muss ich kreatives Brötchenbelegen praktizieren.

Heute kann ich stolz die Erfindung des Dreistreifaufstrichbrötchens verkünden: Putenmett, Leberwurst und Teewurst geometrisch akkurat auf der Brötchenhälfte angeordnet.

Quasi die Tricolore des Metzgerhandwerks.

.

4 Antworten auf Kreativfrühstück

  • okay, das klingt ja nicht so übel, aber erklär mir mal, wie ich das mit Tiramisu, Schokopudding und Sahnetorte schaffe *g*

    • Du tust Dir Tiramisu, Schokopudding und Sahnetorte auf’s Frühstücksbrötchen?

      • ja klar, ich backe ja meine süßen Frühstücksbrötchen selbst und meine Schwiegersöhne sind ganz verrückt danach, aber die können es sich leisten, weil sie bei über 1,90 nur knappe 80 kg wiegen, was für mich ja unvorstellbar ist, aber ich laufe auch nicht vor dem Frühstück schon einen Marathon *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.