Verkehrsgruppen im NOK

Zur Lenkung des Verkehrs im Nord-Ostsee-Kanal werden die Schiffe basierend auf Länge, Breite, Tiefgang und Gefährlichkeit der Ladung in sechs Verkehrsgruppen eingeteilt.
Die kleinsten Schiffe gehören dabei normalerweise zur Verkehrsgruppe 1, die grössten zur Verkehrsgruppe 6.

Zur Verkehrsgruppe 1 zählen Fahrzeuge und Schubverbände ohne besonders gefährliche Ladung bis zu 55 Metern Länge (Schleppverbände nur bis 40 Meter), 8,5 Meter Breite (Schleppverbände bis 10 Meter) und 3,10 Metern Tiefgang.
Ein Schiff der Verkehrsgruppe 1 muss ohne Lotsen an Bord die Flagge „N“ hissen (blau-weiss kariert), mit Lotsen an Bord die Flagge „H“ (weiss und rot, vertikal unterteilt).

Zur Verkehrsgruppe 2 gehören Fahrzeuge und Schubverbände bis 85 Metern Länge (Schleppverbände nur bis 60 Meter), 13 Metern Breite und 3,7 Metern Tiefgang.
Ein Schiff der Verkehrsgruppe 2 muss ohne Lotsen an Bord die Flagge „N“ über der „2“ (weisser Kreis in blauem Wimpel) hissen, mit Lotsen an Bord die Flagge „H“.

In die Verkehrsgruppe 3 gehören Fahrzeuge und Schubverbände mit bis zu 140 Metern Länge (Schleppverbände nur bis 110 Meter), 19 Metern Breite und 6,10 Meter Tiefgang sowie besonders gefährliche Fahrzeuge, die der Grösse nach sonst in die Verkehrsgruppen 1 oder 2 gefallen wären.
Ein Schiff der Verkehrsgruppe 3 muss ohne Lotsen an Bord die Flagge „N“ über der „3“ (Wimpel rot-weiss-blau) hissen, mit Lotsen bedarf es keiner besonderen Kennzeichnung.

In die Verkehrsgruppe 4 werden Fahrzeuge und Schubverbände einsortiert, die bis zu 160 Metern lang sind (Schleppverbände nur bis 130 Meter), 23 Meter breit und 9,5 Meter Tiefgang haben (Schleppverbände nur bis 6,1 Meter) – sowie Fahrzeuge mit besonders gefährlicher Ladung, die den Abmessungen nach in die Gruppe drei gehören würden.
Schiffe aus der Verkehrsgruppe 4 hissen ohne Lotsen an Bord (Ausnahmefall) die Flaage „N“ über „5“ (Wimpel in den Farben des Dannebrok), mit Lotsen an Bord einen schwarzen Netz-Zylinder.

Zur Verkehrsgruppe 5 zählen Fahrzeuge und Schubverbände mit bis zu 210 Metern Länge (Schleppverbände bis 160 Metern) und bis zu 28 Metern Breite (Schleppverbände bis zu 27 Metern) sowie 9,5 Metern Tiefgang, sowie besonderes gefährliche Fahrzeuge, die der Größe nach eigentlich in Gruppe vier gehören würden.
Schiffe aus der Verkehrsgruppe 5 hissen einen schwarzen Netz-Zylinder über einem schwarzen Netz-Ball.

Die Verkehrsgruppe 6 bilden alle Fahrzeuge und Schubverbände, die in keine der vorigen Gruppen passen.
Schiffe aus der Verkehrsgruppe 6 hissen einen schwarzen Netz-Ball über einem schwarzen Netz-Zylinder.

 

Die Verkehrsgruppen sind wichtig für die Regelung der Passage- und Überholvorgänge im Nord-Ostsee-Kanal.
So dürfen Begegnungen von Schiffen, deren addierte Verkehrsgruppenzahlen 6 überschreiten (auf bereits verbreiterten Kanalteilen 7 oder 8) nur in Weichen stattfinden.
Bei Überholmanövern gilt sogar nur die Summe 5, wobei auf den bereits ausgebauten Strecken Fahrzeuge der Verkehrsgruppe 5 Fahrzeuge der Verkehrsgruppe 1 überholen dürfen.

– zurück zur Übersicht –