Heizkraftwerk Tiefstack

Das Heizkraftwerk Tiefstack in Hamburg wurde ursprünglich 1894 erbaut und dient seit 1917 der Fernwärmeversorgung.

Nach mehreren Umbauten erfolgte 1993 ein Neubau, und nun wird von Europas modernstem Heizkraftwerk aus fast die Hälfte des Fernwärmebedarfs der Hansestadt gedeckt. Den Rest teilen sich die Anlagen in der HafenCity und in Wedel.

Die auf dem Wasserwege mit Kohle versorgte Anlage hat eine Feuerungswärme-Leistung von 848 Megawatt und kann je nach Betriebsart maximal 785 Megawatt Fernwärme und 189 Megawatt Strom liefern.

> Google Maps <

– zurück zur Übersicht –