Immer mehr Smombies

.

Gestern auf dem Heimweg von der Firma hatte ich an einer für mich roten Ampel zu warten und wurde Zeuge der aktuellen Stufe in der Entwicklung vom Menschen zum „Smombie“ (Modewort, bestehend aus „Smartphone“ und „Zombie„).

Da hatten nämlich sowohl eine Fußgängerin als auch ein Rechtsabbieger Grün.

Die Dame war mitten auf der Straße stehen geblieben, um auf ihrem Smartphone etwas zu tippen. Wahrscheinlich hatte sie eine überlebenswichtige Textnachricht zu beantworten oder auf Instagram ein Selfe zu posten.

Wäre ich der rechtsabbiegewillige Fahrer gewesen, hätte ich das Wesen wahrscheinlich wüst bepöbelt – der Lenker des betreffenden PKW beschränkte sich aber darauf, einmal kurz das Signalhorn seines Kraftfahrzeugs zu betätigen.

Die Dame mit dem Smartphone tat einen kurzen Hüpfer, um sofort darauf den Fahrer vorwurfsvoll anzustarren und kräftig mit dem Kopf zu schütteln.

Soviel sowohl zum Geisteszustand der meisten Smartphone-Nutzer als auch zum (Un)rechtsbewusstsein der Menschen.

.

3 Antworten auf Immer mehr Smombies

  • Leider werden die Geistesabwesenden (oder doch Gehirnbefreiten?) immer mehr und besonders eigen ist ihr Kopfschütteln, wenn sie einen anderen ihrer Zunft sehen …
    Ich wollte mir jetzt ein Blasrohr zulegen, damit ich den Sack blauer Paintball-Kugeln aufbrauchen könnte, um diese Spezies zu markieren, wenn sie gar zu blauäugig durch die Gegend schleichen, aber der Waffenhändler meinte, dass ich damit gegen das Waffenträgergesetz verstosse … aber wenn es doch keiner merkt, wenn man aus dem Hinterhalt bläst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.