Große Helden

Wir haben übrigens bei uns im Dorf so richtige Helden!

Sie sind derart von sich und ihren Ansichten überzeugt und stehen so offen und ehrlich dazu, dass sie einem anonym irgendeinen Zettel in den Briefkasten stopfen.

Was für ein Held!

Das muss eine Reaktion auf einen Kommentar in einer facebook-Gruppe sein, in dem ich zu einer Meldung über das 25jährigen Bestehen einer unserer Dorfparteien schrieb

Vielleicht tue ich denen Unrecht, aber ich verbinde mit der BWG Menschen, die zugezogen sind und sich danach gegen weiteren Zuzug eingesetzt haben.
Und Menschen, die durch das Dorf fahren und gucken, wen sie anscheissen können.

Natürlich unter meinem Klarnamen.

Lieber anonymer Fan: Ich verstehe Deinen Brief sehr wohl als die unterschwellige Drohung, als die sie gemeint ist – einschüchtern lasse ich mich davon aber nicht. Solange Du nicht offen und unter Deinem echten Namen kommunizierst, so wie ich es bei facebook getan habe, bist Du für mich nur eine arme Witzfigur  – und Deiner Schreibe und Deinen Inhalten nach wahrscheinlich bei den Nichtsnutzen der AfD zu verorten – oder sogar der NPD; die „mit 1 Stimme in Bönningstedt gewählt“ wurde.

2 Antworten auf Große Helden

  • Die Idioten sterben eben nicht aus und ich würde diesen hochinteressanten „Brief“ dakdyloskopisch bearbeiten und dem Dorfgendarmen zur Fahndung überreichen … sooo viele Vollkoffer wird es ja bei euch nicht geben, oder doch?

    • Nun, der Brief ist vorerst „beiseite“ gelegt.

      Für den Fall, dass noch ein Schreiben eintrifft oder andere Merkwürdigkeiten an meinem Hab und Gut (oder dem direkter Verwandten) auftreten, ist der Gang zur Polizei bereits eingeplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.