aufgeschnappt

.

Wenn Ihr das Welt nennt,
bin ich gern weltfremd.

aus dem Lied „Testament“ von Sarah Lesch (bei Interesse: > hier <), das gerade in den sozialen Netzwerken die Runde macht.

.

Eine Antwort auf aufgeschnappt

  • Es nützt aber leider nichts, weltfremd zu sein … es wäre klüger weltoffen zu sein und sich für diese eine Welt zu engagieren, denn wir haben (leider) keine andere … aber anhören kann ich mir die junge Dame erst am Abend …
    Servus, Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.