aufgeschnappt

(Quelle: Twitter)

Schön auf den Punkt gebracht, junge Dame.

Es ist ohnehin befremdlich, wie theoretisch vernunftbegabte Wesen sich ein einem Mädchen abarbeiten können, nur weil sie mit den Wahrheiten (und wahrscheinlich auch ihrem eigenen Leben) nicht klar kommen, auf die sie von ihr hingewiesen werden.

Da posten Menschen Fotos von ihrem Mörder-Auspuff, über dem sie einen Aufgleber „Sorry, Greta“ angebracht haben.

Da fährt irgendwo in Ostdeutschland ein SUV herum, der mittels aufgeklebten Stoffresten den Eindruck erwecken will, ein Greta Thunberg nicht unähnliches Mädchen würde – vermeintlich tot – aus seiner Heckklappe hängen.

Eigentlich habe wir nichts Anderes verdient als das, auf das wir so emsig hinarbeiten.

.

Eine Antwort auf aufgeschnappt

  • Wenn ich mir so die Wahlergebnisse des Sonntags betrachte, dann bräuchten wir noch viel mehr Gretas, obwohl ich auch die junge Dame kritisch betrachte. Seit der alte Herbert geglaubt hat, es wäre alles besser, wenn „Kinder an die Macht“ kämen und offensichtlich noch nie auf einem Spielplatz war und noch nie gesehen hat, wie sich Zwölfjährige mit Messern bekämpfen, da bin ich mir nicht sicher, ob Greta außer am „Wirtschaftswunder“ zu zweifeln, auch noch andere Lösungen in Sichtweite hat.
    Tatsache ist, dass Greta was tut! Und das ist besser als die Lethargie der Massen und die Dummheit der Masse …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.