Abwärtsdrehende Niveauspirale in der fc

.

Die Campingsaison ist vorbei (übrigens war es die vorerst und wahrscheinlich letzte für mich), der Septemberurlaub ist da – und da rechtzeitig auch das Wetter nicht so richtig mitspielt, hat man am heimatlichen Computertisch schön viel Zeit totzuschlagen.

Das tue ich ja eigentlich immer gerne in der Fotocommunity, wo es normalerweise ja doch immer die eine oder andere „Perle“ zu entdecken gibt.
Oder zu entdecken gab, wie es leider mittlerweile heißen muss.

Vielleicht aber ist es ja heute auch nur gefühlt anders?
Mir jedenfalls scheint es, als wachse der Anteil hochgeladener Fotos, die sogar ich (der ich eigentlich alles aufbewahre) einfach nur löschen würde, beinahe so schnell wie die Zahl jener User, die sich unter auch objektiv nur als Futter für den Papierkorb einzustufenden Fotos mit Superlativen wie „Toll!“, „Superschön!“, „Prima gemacht!“ und anderen Floskeln überschlagen (die oft sogar 1:1 unter vielen anderen Fotos zu finden sind, Heschteck CopyAndPaste).

Ich bin ja ein bekennender Senfdazugeber und kann in solchen Momenten einfach meine Fresse nicht halten. Wenn ich schon nicht direkt auf die Anmerker antworte, so muss ich doch zumindest unter dem Foto sagen, was ich davon halte.

Und ZACK ist dein Kommentar ausgeblendet und du bist auf Ignore.

Was wollen solche Menschen auf so einer Plattform. auf der es doch ursprünglich einmal um Fotografie und bestenfalls das gemeinsame Lernen gehen sollte?

Es geht vielen offensichtlich nur noch um das gegenseitige Ego-Streicheln.
Das ist ja im Prinzip nicht ganz verkehrt, wenn dafür auch Leistung erbracht wird. Heutzutage aber dazu geschieht dies in der FC (und auf vergleichbaren Plattformen sicherlich auch) oftmals komplett ungerechtfertigt. Eben gerade so, als streiche man seinem 18jährigen Nachfahren liebevoll über den Kopf, nachdem sie oder er einen dampfenden Haufen Scheiße mitten auf den teuren Wohnzimmertisch gesetzt hat.

Es sollte mir eigentlich völlig egal egal sein und ich sollte mich auf die „Buddies“ und guten Fotos konzentrieren.

Aber wie gesagt bin ich ein Senfdazugeber und kann das einfach nicht.
Vielleicht ist daher der einzig gesunde Weg für mich, diese Plattform zu verlassen – aber das bringe ich denn doch nicht über’s Herz.

.

4 Antworten auf Abwärtsdrehende Niveauspirale in der fc

  • es ist doch wie bei allen Hobbies … irgendwann kommt der Frust, weil man sich kaum mehr weiterentwickeln kann und sogenannte Mitstreiter ohnehin alles besser wissen und über so einen alten Deppen nur die Nase rümpfen, weil das Bildungsniveau nicht mit dem Wollen Schritt hält … soll man sich deshalb sein Hobby vermiesen lassen? Ich sage nein, denn unsereiner sollte über den Dingen stehen, zumindest meisten :-)
    Servus, Wolfgang

    • … sollte … ja.
      Ich muss daran arbeiten.

      In einem Fall habe ich mir jetzt geholfen, den anderen User auf Ignore zu setzen – somit kann ich dort nicht mehr kommentieren.

      Aber das Phänomen, dass Menschen in ihrer Blase leben und dort gerne unangegriffen bleiben wollen, ist nicht auf die FC beschränkt.
      Als ich unlängst jemanden bei facebook darauf hinwies, dass bei einem von ihm geteilten Bild der Hinweis auf den Urheber abgeschnitten ist und wo die unverstümmelte Datei zu finden sei – eigentlich also ganz harmlos – bin ich kurzerhand „entfreundet“ worden.

      So geht das heute. Wie machen die Menschen das wohl im echten Leben, beispielsweise im Beruf?
      Finger in die Ohren und „LaLaLa“?

      Grusels,

      Marco

  • Moin Marco

    Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Auch ich verwende teilweise unter den Bilder in der fc einfache Kommentare wie „klasse gesehen“ oder einfach nur ein „toll“. Damit möchte ich teilweise zum Ausdruck bringen, dass mir das Bild tatsächlich sehr gut gefällt.
    Die Reaktion, dass bei negativen Kommentaren, so vorsichtig sie auch formuliert werden, sofort der Schlips kontrolliert wird, ob da nicht jemand drauf getreten ist. Rums die Ignore Taste gedrückt….

    Schlimm ist es auch in der Akt Abteilung. Jedes Fitzel nackte Haut wird frenetisch -und das meist von den selben Kandidaten- bejubelt. Loben Button im staccato gedrückt. Und wenn man fragt, was die kleinen eingeblendeten Einhörner oder Schmetterlinge in Zusammenhang mit den abgeblendeten Ecken und Kanten bedeuten…. Ignore…..

    Ich habe einmal einen kleinen Versuch gestartet. Ein Bild von Newton abfotografiert und reingestellt. Nur zwei Tage. Nicht eine Reaktion…..

    fc ist so Buddy abhängig. Ich bin sicher, wenn Helmut himself posten würde….

    Daher konzentriere ich mich -auch wenn meine Ergebnisse sicher nicht gut sind- auf flickr oder 500…. fc? Wird weniger bei mir….

    Deine Bilder schaue ich mir sehr gerne an. Dafür vielen Dank

    Dirk

    • Ach, die Sache mit den Buddies ist grundsätzlich nichts Schlechtes in der FC.

      Man muss sich eben nur durch eigenes Verhalten die richtigen Buddies erschaffen, die einem eben auch mal erzählen, wenn etwas ihrer Ansicht nach nicht so gut ist.

      Das erfordert viel Geduld und eifriges – ehrliches! – Kommentieren anderer Werke.

      Leider ist aber nur eine Minderheit bereit, diese Arbeit zu investieren – weshalb das Dasein als Buddy in der FC meistens etwas von „streichel‘ mich, dann streichel‘ ich Dich“ hat.

      Grusels,

      Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.