A question of schmerzfrei

Also der Hermes-Mann jedenfalls findet es überhaupt gar nicht schlimm, vom Bürgersteig (auf der rechten Straßenseite gelegen) aus ohne zu Gucken erst auf die Geradeaus-Spur zu ziehen, um dort nach einer halben Wagenlänge stehen zu bleiben und dann als Quereinsteiger auf den proppevollen Linksabbieger zu wollen.

Wo der Verkehr dort ja zur Feierabendzeit sowieso so toll fliesst (weshalb ich auch meistens geradeaus fahre, um dann „hintenrum durch den Wald“ meinen Heimweg abzuschließen).

Drei volle Grünphasen habe ich verfolgen dürfen, bevor der Hermes-Mann sich dazu entschlossen hat, jetzt doch geradeaus weiterzufahren – eine Idee, die er direkt auf Höhe der Ampel wieder verwarf, um hastig rechts abzubiegen und dabei fast noch einen Fahrradfahrer über den Haufen zu fahren).

Ich bin ein ruhiger, friedliebender Mensch – frage mich aber trotzdem, warum dem nicht vorher bereits jemand Schläge angeboten hat …

.

 

2 Antworten auf A question of schmerzfrei

  • es nützt ja nix … man kann gar nicht so viel prügeln, wie Autofahrer blöd sein können … und ich weiß, dass sagen die Anderen auch von uns *g* ich bin gerade nach Hause gekommen und musste erleben, wie ein rumänischer LKW mich vor einer Schule in der 30er Zone (okay, um 05:30 sind da noch keine Kids) in der ich 50 gefahren bin, überholt hat … ich weiß, dass ich in Istanbul oder Neu Delhi sicher nicht autofahre, aber müssen die Fahrer aus diesen Kulturkreisen bei uns ihre Fahrgewohnheiten auspacken? Wieso haben wir Verkehrsüberwachung immer nur auf Autobahnen? Strafmandate gäbe es in rauen Mengen, wenn sich die Uniformträger mal abseits der Ballungszentren aufstellen würden und das zu Zeiten, wo andere arbeiten …

    • Mein Reden seit achtzehndreissich!

      Normalerweise müsste man das Personal der Rennleitung deutlich aufstocken – zu tun gäbe es genug.

      Ich bin ja mittlerweile unter dem Aspekt „der arme Mann tut nur seinen Job – und das für unsere Bequemlichkeit“ schon weit davon entfernt, mich über kurzes Zweite-Reihe-Parken der Kurierfahrer aufzuregen … aber oben oder auch von Dir beschriebenes Verhalten ist dann eben doch eine andere Hausnummer.

Schreibe einen Kommentar zu Marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.