Moin!

Willkommen auf der privaten Website des praktizierenden Gelegenheitsknipsers Marco Pagel.

Hier gibt es neben den Bildern aus einer seit 2003 andauernden Laufbahn als Schnappschiesser sowie Informationen zu einigen Motiven in unregelmässigen Abständen auch den einen oder anderen niedergeschriebenen Gedankengang zu mehr oder weniger aktuellen Themen – manchmal wichtig, manchmal unwichtig, immer jedoch höchst persönlich eingefärbt.

Über Kommentare zu meinen Gedanken oder selbstverständlich auch den Fotos freue ich mich.

Viel Spass!

Ich komm‘ gleich ´drauf

Wenn du gerade nicht weisst, was „prolliger Ober-Asi“ ist und dann der … äh … Lückenfüller der Nachbarstochtertochter mit ebenso tiefergelegtem Auto wie Intellekt und auf „das kann man ruhig auch in Australien hören“- Lautstärke gedrehter Ballermann-Poesie („Geh mal Bier hol’n – Du wirst schon wieder hässlich“) auf die Nachbar-Parzelle geschossen kommt, als gäbe es dort Ziellinie und massig Auslaufzone …

.

Ebenfalls wie Unkraut …

… wächst in mein Paps ihm sein Garten dieses Malvenzeugs.

Das ist nach der letzten Saison bis auf die Gehwegplattenoberkante abgeschnitten worden, und Stand heute morgen war der oberste Punkt des Strauchs von dort aus bestimmt schon wieder 170 Zentimeter hoch.

Immerhin haben sich heute die ersten Blüten geöffnet, so dass das Gewächs nicht mehr so ganz doll nach Unkraut aussieht.

Die Google-Bildersuche meint übrigens, dass es sich hier um eine Moschus-Malve handeln könnte – die genau wie die Gelbrote Taglilie aus den Schnappschüssen von neulich ein Neophyt ist.

Vicky Paydear zufolge wird diese Moschus-Malve allerdings nur bis zu 60 Zentimeter hoch, so dass es sich hier vielleicht doch um eine Verwechslung handeln muss.

.