Moin!

.

Willkommen auf der rein privaten Internet-Präsenz eines bekennenden Gelegenheitsknipsers aus dem nördlichen Speckgürtel der Hansestadt Hamburg.

Hier gibt es neben den Fotos aus einer seit 2003 andauernden Laufbahn als „Schnappschiesser“ auch Informationen zu einigen Motiven sowie in unregelmässigen Abständen immer mal wieder den einen oder anderen Schnappschuss zu sehen.

In einem privaten Bereich für angemeldete Mitglieder finden sich darüber hinaus immer mal wieder  niedergeschriebene Gedankengänge zu mehr oder weniger aktuellen Themen – manchmal wichtig, manchmal unwichtig, immer jedoch höchst persönlich eingefärbt und ausschließlich meine persönliche, private Meinung ausdrückend.

Über Kommentare freue ich mich.

Viel Spass!

.

Aus Gründen sind einige Beiträge auf „privat“ geschaltet, also nur für registrierte und freigegebene Mitglieder sichtbar.

.

[ Login | Registrieren ]

.

.

.

.

.

Uploadanzeiger

.

Am vergangenen Samstag bin ich zum Zwecke der Fahreignungsprüfung nach einer knienahen Muskel- und Bänderverletzung am Nord-Ostsee-Kanal gewesen und dort auf den Massengutfrachter „SSI Erdogan Bey“ gestoßen.

> Hier < sind die bei dieser Gelegenheit entstandenen Fotos zu finden.

Ich war – wie immer – ohne festen Plan, sondern „auf gut Glück“ losgefahren und hatte meine Lieblingsschiffknipsstelle in Schacht-Audorf angesteuert. Schon auf dem Weg dorthin sah ich diesen großen Bulker auf dem Kanal, fuhr rechts ´ran und fertigte schnell einen Smartphoneschnappschuss an.

Im Anschluss daran wendete ich und bewegte mich nach Osterrönfeld an den Fuß der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke, wo der Frachter allerdings auch schon zu nahe war, als dass ich noch bis an das Ufer der Wasserstraße hätte humpeln können.

So musste ich mich mit dem Sehmann an der Sitzgelegenheit vor der Bordwand der „SSI Erdogan Bey“ – einem Foto, das sogar mein persönlicher Favorit aus der Serie geworden ist – und einem CloseUp auf das Ruderhaus begnügen.

Danach hieß es sofort wieder aufsatteln und – gemütlich dieses Mal – zur Lotsenstation Rüsterbergen nach Schülp zu fahren, um dort dem Frachtschiff in aller Ruhe auflauern und ein paar Schüsse abgeben zu können.

Und kaum war er vorbei, zeigte die Schiffsverfolgungs-Applikation meines geringsten Misstrauens auch keine weiteren Schiffe in der Nähe an, so dass ich rechtzeitig zur Bundesliga-Konferenz auch schon wieder im heimatlichen Salon vor dem Fernseher in den Sessel fallen konnte.

.

moorig /2

.

Das heute vorzustellende Kugelpanorama ist dann nicht nur vom harten Licht und daraus resultierender mieser Bildqualität her misslungen – auch beim Stitchen ist einiges so richtig schief gegangen. Wortwörtlich.

Ich zeige es hier daher auch nur der Vollständigkeit halber und als mahnendes Beispiel dafür, dass auch mit einem alles-von-selbst machenden Werkzeug nicht alles tippi-toppi wird.

.

.

Schiffsnachschwenk

.

Vermutlich des Formats und der Kürze wegen hat YouTube sich nicht überreden lassen, das „Schnappschuss“-Video aus dem Wischtechnik-Telefon als normales Video anzubieten, sondern als sogenanntes „Short“.

Damit lässt es sich leider auch nicht einbetten, so dass ich hier für ein hastiges Video vom Samstag erfassten Bulker „SSI Erdogan Bey“ leider nur > diesen Link < anbieten kann.

Die Fotos sind noch in der Mache und werden demnächst hier veröffentlicht.

.